Autoscripte

Zuletzt geändert: 2. Januar 2023
Du bist hier:
Geschätzte Lesezeit: 1 min

Wir können mittels Drag and Drop – Techniken aus den meisten mit Archicad-Werkzeugen erzeugten Elementen GDL-Scripte erzeugen.
Dazu gehen wir wie folgt vor:

  • Element im Grundriss platzieren, möglichst mit einem Punkt auf dem globalen Ursprung.
  • GDL-Objekt öffnen, im Objekt entweder das 3D-oder 2D-Script-Fenster öffnen, je nach Elementtyp (2D- oder 3D-Element).Ist schon Script vorhanden, bitte mindestens 2 Zeilenumbrüche einfügen.
  • Das Element in das Script-Fenster ziehen und das Autoscript wird dort erzeugt.

Aktuelle Ausgaben in ArchiCAD 22:

Wände
1-schichtige Wände erzeugen sprism_{4}-Befehle zusammen mit base, vert und coor, sowie diversen GROUP-Befehlen.

Decken
1-schichtige Decken erzeugen cprism_{4}-Befehle zusammen mit base, vert und coor, sowie diversen GROUP-Befehlen. Bögen werden in einzelne Polygonkanten aufgesplittet.

Dächer
1-schichtige Dächer erzeugen croof_{4}-Befehle zusammen mit diversen GROUP-Befehlen.

Unterzüge
Nicht profilierte Unterzüge erzeugen sprism_{4}-Befehle zusammen mit xform, base, vert und coor, sowie diversen GROUP-Befehlen.

Freiflächen
Freiflächen erzeugen mass{2}-Befehle zusammen mit base, vert und coor, sowie diversen GROUP-Befehlen. Bögen werden in einzelne Polygonkanten aufgesplittet.

Stützen
Nicht profilierte Stützen erzeugen sprism_{4}-Befehle zusammen mit diversen GROUP-Befehlen.

Morphs
Morphs erzeugen vert{2}-, edge-, vect- und pgon-Befehle zusammen mit diversen GROUP-Befehlen und xform.

Schalen
Schalen erzeugen extrudedshell{3}-Befehle zusammen mit xform und diversen GROUP-Befehlen.

Linien
Linien erzeugen line2-Befehle.

Polylinien
Polylinien erzeugen poly2_b{5} -Befehle.

Schraffuren
Schraffuren erzeugen poly2_b{5} -Befehle.

2D-Text
Schalen erzeugen paragraph, textblock und richtext2-Befehle.

Das Objekt „poly2-to-prism“
Die nun erzeugten Autoscripte haben sich im Laufe der ArchiCAD-Versionen immer wieder geändert.
Da ich am häufigsten mit Poly2_B in 2D und PRISM_ in 3D arbeite, habe ich ein Objekt geschrieben, mit welchem der poly2_b{5}-Befehl aus 2D, welchen ich mit einer Schraffur erzeugt habe, umgeschrieben wird in einen PRISM_-Befehl oder alternativ bPRISM_. Hierbei werden Zahlenwerte, die Rundungsabweichungen von Null sind, auf Null gesetzt und alle Nachkommastellen über 4 gelöscht, sowie die Maskwerte umgeschrieben von 2D-Relevanz in 3D-Relevanz.

Die Arbeitsschritte sehen wie folgt aus:

  • Schritte 1 – 3 wie oben beschrieben (2D-Script)
  • 2D-Script kopieren bis auf die ersten beiden Zeilen des poly2_b{5} – Befehls
  • kopiertes Script ins Master-Script an der markierten Stelle einfügen (dabei das bestehende Script löschen, bis auf „PUT“)
  • Wechseln auf den Parameter-Reiter, dort einen passenden Pfad für die Textausgabe eingeben
  • Befehlstyp auswählen
  • „RESET ARRAY“ 1 x drücken (Checkbox)
  • „TEXTDATEI SCHREIBEN“ 1 x drücken (Checkbox)
  • Das fertige 3D-Script wird als Textdatei auf dem gewünschten Pfad gespeichert und kann benutzt werden.

Das 2D-Script selber schreibe ich meistens händisch um von poly2_b{5} auf poly2_b{2}, wobei nur ein paar Werte zu löschen sind.

Download: https://b-prisma.de/downloads/poly2-to-prism.gsm
Tags:
War dieser Artikel hilfreich?
Mag ich nicht 0 0 of 0 fanden diesen Artikel hilfreich.
Anzahl Aufrufe: 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert